Der Kurfürstendamm zählt zu den wichtigsten Einkaufsstraßen Berlins. Exklusive Modeboutiquen, edle Kaufhäuser und Restaurants laden zum Flanieren, Einkaufen und Genießen ein. Als Mittelpunkt der City-West zieht die Luxusmeile Berliner und Touristen gleichermaßen an. Der 3,5 Kilometer lange Prachtboulevard liegt im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und führt seine Besucher vom Rathenau- bis zum Breitscheidplatz.

Schillernde Unterhaltung bei Tag und Nacht

Auf den breiten Gehwegen verführt die Vielzahl der Geschäfte und erlesene Restaurants zum Flanieren. Doch auch nach Ladenschluss garantieren Theater wie die Schaubühne oder der modernisierte Zoo-Palast für Unterhaltung und bilden den unverwechselbaren Charakter des „Ku´damms“. Luxusboutiquen sowie Schmuckgeschäfte und Flagship-Stores prägen das Straßenbild bei Tag, während am Abend die Lichter zahlreicher Bars und Restaurants die Straße erhellen. In angrenzenden Nebenstraßen wie der Bleibtreustraße, der Fasanen- oder Uhlandstraße bekommen Besucher Produkte der gehobeneren Preisklassen. Edel-Boutiquen und Luxusgeschäfte bieten exklusive Designprodukte und hochwertige Mode an.

Der Kurfürstendamm und die „Goldenen Zwanziger“

Nach der Idee Otto von Bismarcks wurde der Kurfürstendamm Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Prachtboulevard erweitert. Die Bauherren nahmen sich dabei Vorbild am Champs-Elysées in Paris. Von da an entwickelte sich eine ausgelassene Vergnügungskultur und ein reges Handelstreiben auf der Einkaufsmeile. Der Kurfürstendamm stieg mit seinen bekannten Bars, Kneipen und Varietés zum Inbegriff der „Goldenen Zwanziger Jahre“ auf. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Kurfürstendamm relativ schnell wieder zur Geschäfts- und Einkaufsstraße. Heute ist die Einkaufsmeile der umsatzstärkste und größte Verkaufsort Berlins.

Luxus-Shopping auf dem Ku´damm

In der nahen Tauentzienstraße finden Liebhaber des gehobenen Lifestyles das legendäre KaDeWe. Das Kaufhaus des Westens ist das größte Warenhaus auf dem europäischen Kontinent und bietet neben hochwertigem Schmuck und exklusiven Modemarken auch erlesene Beauty- und Haushaltswaren an. Mit circa 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche bildet das KaDeWe die wahre Konsumarterie Berlins. In der herausragenden Feinschmeckerabteilung werden Besucher zudem mit edelsten Delikatessen verwöhnt. Nach einem ausgedehnten Shoppingtag können Urlauber auch im traditionsreichen Café Kranzler bei Kaffee und Kuchen Erholung vom hektischen Treiben finden. Hinter dem Café befindet sich der Glasneubau „Neues Kranzler-Eck“, der nicht nur architektonisch sehr ansehnlich ist, sondern der Einkaufsstraße mit beliebten Marken neue Impulse verleiht. Besonders exklusiv wird es dann zwischen der Meineckestraße sowie dem Olivaer Platz: Klangvolle Namen wie BuchererHermèsGucci oder Luis Vuitton reihen sich dicht aneinander. Auch in den Nebenstraßen des Kurfürstendamms zeigt sich die Einkaufsstraße von ihrer luxuriösen Seite: Antiquitätengeschäfte, Juweliere und Designer-Geschäfte präsentieren hier ihr hochwertiges Angebot.