Wer in Mode Rang und Namen hat, ist in der Via Monte Napoleone zu finden. Seitdem Mailand den italienischen Metropolen Rom und Florenz in Sachen Fashion den Rang abgelaufen hat, genießt das Modeviertel rund um die Via Monte Napoleone geradezu prächtigen Ruhm. Exklusives Ambiente, immer verbunden mit vornehmem Understatement, perfektioniert hier das Shopping-Erlebnis der Schönen und Reichen. Ein Besuch in Mailand ohne einen Besuch in der Via Monte Napoleone ist undenkbar und würde eine Lücke in die Erfahrung Edelshopping reißen.

Auf den ersten Blick unscheinbar

Der erste Blick hinein in die Via Monte Napoleone verrät uns nichts über die edlen Waren, die in den exklusiven Geschäften angeboten werden. Unscheinbar kommt sie daher, die Villa Monte Napoleone. Unter Napoleons Herrschaft erhielt die Via Monte Napoleone ihren jetzigen Namen. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Straße rekonstruiert. Neoklassischer Stil prägt deshalb heute das Straßenbild. Grün suchen Sie vergebens, kein Baum hat gewagt hier zu wachsen. Irgendwie wirkt alles ein wenig melancholisch, ja, fast schon zu ruhig. Doch dann reihen sie sich aneinander wie die Perlen an der Schnur, ein Designergeschäft nach dem anderen wartet mit italienischem Flair für Sie auf. Ob Armani, Versace, Missoni, Gucci, Prada oder Dolce & Gabbana; alle sind sie vor Ort, ständig mit den neuesten Kollektionen am Start.

Juwelen, Pelze, Antiquitäten und immer wieder Top-Fashion

Die Via della Spiga, die Via Sant Andrea und die Via Pietro Verri bilden das “Triangolo D’Oro”. Regelmäßige Kunden kennen die Bedeutung und Mailänder wissen es sowieso. “Triangolo D’Oro” bezeichnet das Schaufenster des Italo-Chic. Und mitten drin als alles überragende Einkaufsmeile thront die Via Monte Napoleone. Auf der Suche nach Silber und Antiquitäten werden Sie hier garantiert fündig. Juwelen und feinstes Glas sind Ihre neuen Lieblinge? Kein Problem. Wenn Sie das Begehrte nicht hier in der Via Monte Napoleone finden, dann finden Sie es nirgends. Möbel haben es Ihnen angetan? Pradas Flagship-Store bietet Ihnen modulare Sitzsysteme der Extraklasse und weitere Designer-Möbelstücke, die ihresgleichen suchen. Daneben finden Sie Pelze und ja, Mode, Mode und immer wieder Mode.

Schlussverkauf im Modedreieck

Jedes Jahr Anfang Januar erfreut sich die Via Monte Napoleone ganz besonderen Andrangs. Es ist “saldi”-Zeit; der Schlussverkauf der High-End-Boutiquen, die Platz benötigen für die Kollektionen des neuen Jahres. Preisnachlässe von bis zu 50% sind bei den “saldi” keine Seltenheit. Premiumqualität von Gucci, Pucci, Ferragamo und Co. zum halben Preis scheinen erschwinglich und preiswert. Das norditalienische Mailand wird deshalb für kurze Zeit zur Pilgerstätte der Fashionistas aus aller Welt. Voll wird es sein, und manchmal finden Sie die Türen zur Boutique Ihrer Wahl temporär verschlossen. Wenn der Andrang dann nachgelassen hat und Normalität in das “Triangolo D’Oro” zurückkehrt, ist die Zeit gekommen, wieder in herrlich ruhigem Ambiente exklusiv einzukaufen.

Verschnaufpause mit Stil

Wenn eine Verschnaufpause angesagt ist, bietet die Via Monte Napoleone einige Möglichkeiten für Sie, zu relaxen. Besuchen Sie die “Fondazione Prada” mit ihrem hauseigenen Kunstraum. John Baldessari, Dan Flavin oder Louise Bourgeois sind dort mit Werken vertreten und sorgen für nobles Flair neben dem eigentlichen Einkauf. Designer “gehen fremd”, öffnen Hotels und Restaurants, Friseur-Salons und Kunsthäuser. Neue Klientel, mit oft anderen Interessen, wird in die extravagante Welt des Luxus gezogen. Clever umgesetzt, finden Sie dass so nur in Mailand. Es versteht sich von selbst, die Nacht bei Giorgio Armani zu verbringen, im legeren Emporio Caffee zu frühstücken, um danach in die Welt des puren Luxus einzutauchen. Wenn Sie Glück haben, dann kommt Ihnen beim Flanieren über die Via Monte Napoleone der eine oder andere bekannte Designer entgegen. Die gehen hier ein und aus, shoppen selbst bei Loro Piana oder freuen sich bei Miu Miu über kopflose Schaufensterpuppen in goldenem Metall und blauen Alabaster.