Paris eignet sich hervorragend für Shopping-Touren der besonderen Art. Die Stadt gilt als eines der wichtigsten Zentren für Mode und für das Kunsthandwerk. Das führt dazu, dass sich hier unzählige Boutiquen und Geschäfte angesiedelt haben. Hinzu kommt, dass die französische Hauptstadt voll von einzigartigen Sehenswürdigkeiten ist. Daher können Sie Ihre Einkäufe mit einer Stadtbesichtigung verbinden. Eine der ersten Adressen für Ihre Shopping-Tour ist der Place Vendôme. Insbesondere wenn Sie sich für Schmuck und Uhren interessieren, wird Sie das Angebot an diesem Platz begeistern.

Schmuck, Uhren und mehr: die Einkaufsmöglichkeiten am Place Vendôme

Am Place Vendôme stehen Schmuck und Uhren im Mittelpunkt. Von besonderer Bedeutung ist dieser Standort für Cartier – den weltbekannten Hersteller von luxuriösen Uhren. Das Unternehmen wurde bereits 1847 gegründet. Schon früh brachten es die Schmuckstücke von Cartier zu einer großen Berühmtheit. Sogar die französische Kaiserin kaufte hier ein. Einige Jahrzehnte später beschloss das Unternehmen, sich vollständig dem Luxus-Segment zu widmen. Dafür war ein neuer Standort notwendig. Die Wahl fiel dabei auf den Place Vendôme. Obwohl diese Marke mittlerweile Boutiquen in aller Welt betreibt, stellt die Filiale am Place Vendôme nach wie vor den Mittelpunkt des Unternehmens dar. Darüber hinaus entdecken Sie hier viele weitere bekannte Uhren- und Modegeschäfte – wie zum Beispiel Rolex, Hublot oder Chanel. Auch in den angrenzenden Straßen geht Ihre Shopping-Tour weiter. Nur wenige Meter vom Place Vendôme entfernt gibt es Filialen von Bulgari, Buccellati und weiteren weltbekannten Marken.

Ein Platz mit langer Geschichte

Dass sich der Place Vendôme zu einem der luxuriösesten Ziele für das Shopping in ganz Europa entwickelte, liegt bereits in der Geschichte des Platzes begründet. 1702 ließ ihn der damalige König Ludwig XIV vollkommen neu gestalten. An seinen Ränder ließ er prunkvolle Gebäude im barocken Stil errichten. Die durchgehenden Arkaden eignen sich hervorragend, um an den Schaufenstern entlangzuflanieren. Für die Gestaltung war der Star-Architekt Jules Hardouin-Mansart verantwortlich. Zunächst zierte ein Reiterstandbild des Königs das Zentrum des Platzes. Nachdem dieses jedoch während der Französischen Revolution abgerissen wurde, ließ Napoleon an der gleichen Stelle eine mächtige Siegessäule errichten. Die prachtvolle Architektur gibt Ihrer Shopping-Tour ein besonderes Flair. Viele bekannte Persönlichkeiten ließen sich rund um den Place Vendôme nieder – beispielsweise der Komponist Frédéric Chopin, der Autor Ernest Hemingway und die Modedesignerin Coco Chanel. Die beiden Letztgenannten nutzten dafür das legendäre Hotel Ritz, das direkt am Platz liegt.